Neu im MLB-Shop: In der Weihnachtsbäckerei – Rolf Zuckowski

2015-11-29_0934

Hallo liebe Keyboard, E-Piano & Klavierschüler,

im Rahmen unseres diesjährigen „Advents-Cafés“
im Unterrichtsforum habe ich mit Melanie und Hans den sehr bekannten und beliebten Weihnachts-Song
„In der Weihnachtsbäckerei“
von Rolf Zuckowski“ für euch arrangiert und aufgenommen.

Hier könnt ihr euch den Song anhören.

Der Song ist ab ca. Mitte / Ende Grundkurs 3 geeignet.

Wir wüschen euch viel Freude beim Anhören und Nachspielen.

Liebe Grüße
Melanie, Hans & Sebastian

Anmeldung und weitere Infos zum Keyboard & Piano MASTER Online-Lehrgang von Sebastian Wegener

Advents-Café 2015 im Unterrichtsforum

Hallo liebe Schüler,

ab heute haben wir auch in diesem Jahr für euch alle wieder unser „Advents-Café“ im Unterrichtsforum eröffnet.

Ihr dürft euch alle auf verschiedene Songs des BTS-Teams freuen und jeder von euch ist selbstverständlich auch herzlichst eingeladen, selbst einen kleinen Beitrag dazu zu leisten.

Wir freuen uns über eure Geschichten, Gedichte, selbst gespielte Lieder, ein schönes Bild oder ein tolles Lieblingsrezept etc. passend zur Adventszeit.

Und natürlich freuen wir uns auch über eure Kommentare, Meinungen und über euren Applaus *ggg* zu den jeweiligen Vorträgen.

Hier geht’s direkt ins Advents-Café.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Liebe Grüße
Sebastian & das BTS-Team

 

Anmeldung und weitere Infos zum Keyboard & Piano MASTER Online-Lehrgang von Sebastian Wegener

Monatshit: Bonanza

2015-11-20_1723

Hallo, liebe Tastenfreunde,

könnt ihr euch noch an die TV-Serie „Bonanza“ erinnern? An Ben Cartwright, Adam, Hoss und Little Joe?

Über 14 Jahre lief die Western-Serie sehr erfolgreich im ZDF.

Nicht weniger erfolgreich ist auch der TV-Trailer dieser Serie, den – so glaube ich – fast jeder kennen dürfte. Spätestens dann, wenn ihr die mega scharfe E-Gitarre, mit der die Melodie gespielt wir, hört … wird der „Aha-Effekt“ kommen 🙂

Hier könnt ihr euch den Song anhören:

Der Song … die Lead-Gitarre auf dem Keyboard zu spielen, macht riesig Laune.

Ich wünsche euch viel Freude mit diesem Monatshit.

Euer
Sebastian

Anmeldung und weitere Infos zum Keyboard & Piano MASTER Online-Lehrgang von Sebastian Wegener

Ketron SD7 Software Update 1.1.0

Der Italienische Hersteller Ketron spendiert seinem neusten Entertainer-Keyboard SD7 ein umfangreiches Software-Update.

2015-11-19_0945

Mit Version 1.1.0 erhält das auf dem Mediaplayer MIDJPRO basierende Arranger-Keyboard viele neue Funktionen und Performance-Verbesserungen. So erfolgt dank der neuen Funktion Style Single Player nun eine noch schnellere und einfachere Umschaltung zwischen Player- und Style-Mode. Über die neue Funkton Arranger Transposer lässt sich zudem ab sofort eine Transposition für Lower, Right und Style vornehmen ohne dabei das MIDI-File zu beeinflussen.

Auch Rootless Chords also Akkorde ohne Grundton werden nun vom SD7 korrekt erkannt und interpretiert. Eine Tab-Tempo-Ansteuerung via optionalem Fußpedal wurde ebenfalls implementiert.

Darüber hinaus wurden ein paar Bugs wie etwa eine Fehlfunktion bei den LED der Tasten Media, Record und Pause bereinigt.

Die Software-Aktualisierung auf Version 1.1.0 ist ab sofort für alle SD7-Besitzer  kostenlos  über die Website des Herstellers Ketron erhältlich.

 

Anmeldung und weitere Infos zum Keyboard & Piano MASTER Online-Lehrgang von Sebastian Wegener

Neu im MLB-Shop: Lieblingsmensch – Namika

2015-11-18_1050

Der Song „Lieblingsmensch“ von Namika ist ein Riesenhit aus den Charts.

Lieferumfang:
– Noten inkl. Akkord-Symbole
– HPB
– Spielanweisungen

Im Lieferumfang ist KEIN VPB enthalten. Du lernst bei diesem Song, die Melodie vom Originalsong in Verbindung mit den im Lieferumfang enthaltenen Noten zu erlernen. Du hast keine VPB-Vorlage, die auf einem Keys gespielt wurde und musst somit das Keys-Arrangement selbständig erstellen. Der Song ist geeignet ab Grundkurs 5 meines Keyboard & Piano Lehrgangs.

Hier geht es zu einem kleinen Demo des HPB.

Liebe Grüße
Euer Sebastian

 

Anmeldung und weitere Infos zum Keyboard & Piano MASTER Online-Lehrgang von Sebastian Wegener

Das Geheimnis der Musik

Fast den ganzen Tag nimmt unser Gehirn Musik wahr. Zuhause im Radio, auf dem Weg zur Arbeit, selbst im Supermarkt – nahezu überall wird unser Gehirn mit Musik konfrontiert. Wissenschaftler und Psychologen erforschen immer weiter das Geheimnis der Musik  – und nutzen dieses therapeutische Hilfsmittel auch in der Medizin. Zwei wissenschaftliche Studien sollen dabei zeigen, wie unser Gehirn reagiert, wenn es Musik ausgesetzt wird.

Wie unser Gehirn auf Musik reagiert

Mit Hilfe einer Magnetresonanztomographie (MRT) wurden die Reaktionen des Gehirns von Musikern gemessen während sie ein Stück spielten. Parallel untersuchten Wissenschaftler die Gehirnaktivität von Zuhörern während eines vorgespielten Musikstücks. Vergleicht man beide MRT-Befunde so ergeben sich folgende Feststellungen: Musik ist vergleichbar mit einer Sprache. Eine Sprache die mit Emotionen anstatt Vernunft arbeitet.

Dr. Charles Limb, ein HNO-Arzt der Johns Hopkins School of Medicine, hat dazu in einem Experiment die Gehirnströme von Musiker gemessen, die jeweils ein geübtes und ein improvisiertes Stück spielen mussten. Wenn der Musiker sein improvisiertes Musikstück spielte, wurde ein weiterer Musiker dazu geholt, um mitzuspielen. Die Ergebnisse waren verblüffend: Wenn beide Musiker zusammen spielten, reagierte ihr Gehirn neuronal ähnlich wie in einer gesprochenen Konversation. Nur, dass keinerlei Worte gesprochen wurden – die Region, die für die Sprache im Gehirn zuständig ist, war außer Betrieb.

Die neuronale Wirkung von Musik

Eine 2013 veröffentliche Studie von Forschern aus Finnland, Großbritannien und Dänemark zeigt, wie unterschiedlich unser Gehirn auf verschiedene Arten von Musik reagiert. Sie untersuchten dabei, wie das Gehirn auf unterschiedliche Interpretation eines argentinischen Tangos reagiert. Es stellte sich heraus: Das menschliche Gehirn reagiert nie im gleichen Muster auf unterschiedliche Musik. Wie in einer Unterhaltung werden im Gehirn Impulse stimuliert und reguliert und somit emotionale, körperliche und Verhaltens-Reaktionen ausgelöst.

Jedes Genre und jeder Song löst seine ganz eigene Landkarte in unserem Gehirn aus und zeigt eine einzigartige Kombination von Gefühlen und Gedanken. Die Videoaufnahme des MRT zeigt sehr genau, wie tiefgreifend Reaktionen auf Musik sein können.

Musik verändert uns

Musik verändert in der Tat den Herzschlag, den Blutdruck, die Atemfrequenz und auch die Muskelspannung. Und sie beeinflusst auch unseren Hormonhaushalt. Die Klänge wirken vor allem auf Nebenniere und Hypophyse: Je nach Art der Musik werden die Hormone Adrenalin oder auch Noradrenalin abgegeben.

Was auch immer die zahlreichen Studien uns sagen möchten: Wir brauchen und lieben Musik! Wir werden von ihr berührt und zu Höchstleistungen angetrieben. Sie weckt in uns Euphorie und kennt auch den Weg direkt ins Belohnungszentrum.
„Etwas, was man nicht beschreiben kann, was man nur fühlen kann – das ist Musik.“

Im nachstehenden Video sieht man, wie das Gehirn auf einen Argentinischen Tango  reagiert.

 

Anmeldung und weitere Infos zum Keyboard & Piano MASTER Online-Lehrgang von Sebastian Wegener

Neu im MLB-Shop: Workshop – Sax goes „Eye in the sky“

2015-11-02_1324

Hallo liebe Schüler,
liebe Tastenfreunde,

in diesem kleinen Workshop erkläre ich euch, wie ich die Saxophone im Monatshit „Eye in the sky“ gespielt und registriert habe.

Infos & Demo

 

 

Liebe Grüße
Euer Sebastian

Anmeldung und weitere Infos zum Keyboard & Piano MASTER Online-Lehrgang von Sebastian Wegener

Monatshit: Eye in the sky – The Alan Parsons Project

2015-11-02_1346

Liebe Schüler und Keyboard & Piano Freunde,

Alan Parsons ist ein Keyboarder und Sound-Tüftler, der wirklich was auf der Kiste hat.

Eye in the sky“ ist einer seiner größten Hits. Für mich persönlich einer der besten Songs aller Zeiten.
Ich habe aus diesem Song eine Sax-Version für Keyboard und E-Piano arrangiert. Ich hoffe, sie gefällt euch.

Euer
Sebastian

 

Anmeldung und weitere Infos zum Keyboard & Piano MASTER Online-Lehrgang von Sebastian Wegener