MLB-Shop … die letzten 2 Monate

Hallo liebe Schüler,
hallo liebe Tastenfreunde,

ab sofort läuft der Betrieb im MLB-Shop wieder wie gewohnt ab. Sendet eure Gutscheine ab sofort bitte wieder direkt an MLB und nicht mehr an Claudia. Bestellungen, die ihr per Überweisung bezahlt werdet ihr ab sofort auch wieder sofort nach dem Zahlungseingang erhalten.

Es wird alles wieder so ablaufen, wie er es gewohnt seid und kennt.

Einige von euch haben gestern Download-Links von Songs erhalten, die sie von Hans schon per E-Mail erhalten haben. Bitte ärgert euch darüber nicht …  es ist technisch nicht anders möglich gewesen, um das System des Shops wieder zu aktualisieren. Ebenso haben einige von euch Download-Links erhalten, die bereits für dem Download abgelaufen sind. Auch das war technisch leider nicht anders möglich. Meldet euch in diesem Fall einfach bei MLB. Ihr erhaltet dann einen neuen Download-Link.

Dieses ganze Durcheinander wurde durch mich verursacht. Bei mir laufen viele Knotenpunkte zusammen, die dann alles zum Stillstand bringen, wenn sie nicht bearbeitet werden.
Da wir hier in diesem Lehrgang ja mehr oder weniger eine Familie sind, möchte ich euch auch über die Hintergründe informieren:
Mitte April musste ich leider per Notarzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. Ich hatte ein komplettes Versagen beider Nieren, in denen sich Giftstoffe angesammelt hatten. Vermutlich ausgelöst durch meine Krankheit im vergangenen Jahr. Das Versagen meiner beiden Nieren hatte zur Folge, dass alle Organe mit diesen Giftstoffen infiziert wurden.

Ich habe noch einmal Glück gehabt und bin seit vergangenen Donnerstag nun wieder Zuhause. Da meine Muskulatur nun vom ausschließlichen Liegen im Krankenhaus quasi so gut wie nicht mehr vorhanden ist, kann ich weder sitzen noch laufen. Ich liege also gerade in meinem Krankenbett zuhause und schreibe euch vom Bett aus. *ggg* Ich werde mich also auch in der nächsten Zeit nur sehr eingeschränkt arbeitsmäßig einbringen können. Doch mein Lehrer-Team wird – wie immer – alles im Griff haben.

Mein … unser aller Lehrer-Team. Ich kann wohl in Worten kaum ausdrücken, welch großartige Leistung mein Team in den letzten 7 Wochen vollbracht hat. Sie wussten die ersten Tage nicht einmal wo ich bin. Denn ich lag auf der Intensivstation und die Personen um mich herum bangten im Krankenhaus. Erst als es nach Tagen Entwarnung gab, konnte meine Familie den Gedanken fassen, sich mit „üblichen“ Dingen zu befassen, wie entsprechende Infos weiterzuleiten, was – so denke ich – verständlich ist.

Dennoch hat mein Team den kompletten Unterrichtsbetrieb aufrecht gehalten. Vielen, vielen Dank für euren Einsatz … liebe Claudia, liebe Melanie, Kerstin, Ulrike, Ingrid, lieber Dirk und lieber Hans. Ihr seid wirklich ein Team – ihr seid Freunde geworden.
Freunde, auf die man sich blind verlassen kann und auf die man bauen kann. Danke, dass es euch in meinem Leben gibt!

Ich grüße euch alle von Herzen
Euer Sebastian