Neu: „Jessica“ + Jam-Session-Workshop

Hallo liebe Tastenfreunde,

liebt ihr den Titel „Jessica“ der „The Allman Brothers Band“ auch so sehr wie ich? – Ich finde diesen Song einfach nur herrlich! DAS ist noch Musik! 🙂

Das „Problem“ bei diesem Song ist eben nur, dass die „The Allman Brothers Band“ eine fantastische Jam-Session-Band war. Was das genau ist, erkläre ich euch in meinem 22-seitigen Workshop rund um diesen Song. Hier an dieser Stelle mal kurz auf den Punkt gebracht: Jammen = Improvisieren.

Die Band geht also her und spielt den Song. Das ist das, was ihr auf meinem Demo in etwa hört. Hier geht es zum DEMO.
Völlig spontan spielt dann einer der Musiker ein „Jam-Solo“. Hier bei „Jessica“ ist es der Pianist und der Gitarrist. Ein Solo für das keine Vorgaben vorhanden sind. Der jeweilige Musiker spielt das Solo also komplett spontan aus dem Gefühl heraus. Er ist dabei völlig frei und kann spielen, was er will, solange es eben zum Song passt.

Jetzt denkt ihr sicherlich, dass das unendlich schwer ist. Es wird allgemein üblich auf jeden Fall einmal so eingestuft und angesehen, weil es nur wenig Musiker gibt, die das Jammen beherrschen. In soweit habt ihr also sicherlich schon Recht.

ABER: Das Jammen macht erstens unendlich viel Spaß … und es gibt einen genialen, super simplen Trick, wie wirklich (nahezu) jeder Musiker  jammen kann. Und das, ohne Theorie und Harmonielehre zu lernen.  Jeder von euch, der den Grundkurs 5 erreicht hat, kriegt das hin.

Genau diesen Trick verrate ich dir in diesem Jam-Session-Workshop. 🙂

Ich wünsche dir viel Freude beim Jammen.

Dein
Sebastian

Infos zum Keyboard & Piano MASTER Online-Lehrgang

 

2 Gedanken zu „Neu: „Jessica“ + Jam-Session-Workshop“

  1. Hallo Sebastian,

    na, du bist ja zuversichtlich *ggg*.
    Hammer…, den Song kannte ich bisher noch nicht.
    Er hört sich toll an, aber auch uuuuunendlich schwer. *überleg*
    Es hört sich total interessant an, das jammen ohne Theorie und Harmonielehre zu lernen.
    Vielleicht traue ich mich ja eines Tages mal daran. Interessieren tut es mich sehr. Aber momentan fehlt mir glaube ich noch etwas der „Mut“.
    Vielen lieben Dank, schon mal, für den Einblick, den du uns dort im Workshop gibst. 🙂
    Mal sehen, wann ich mich traue. 🙂

    Liebe Grüße
    Melanie

  2. Hallo Sebastian

    Hammersong, wer den spielen kann hat es geschafft 🙂
    Du bescheibst das auch sehr schön wie das vor sich geht,
    jetzt muss man es nur noch auf die Tasten bringen. Da ist viel üben angesagt.
    Danke für diesen Super Workshop.

    LG
    Hans

Schreibe einen Kommentar