NEU: WALK DON’T RUN – THE VENTURES

Hallo, liebe Schüler,
liebe Keys-Freunde,

wieder ist ein neuer Song fertig.

WALK DON’T RUN – heißt dieser Super-Oldie aus den 1960er Jahren von den „The Ventures“.

2 Gitarren, Bass & Schlagzeug. Fertig. So einfach ging das damals. Was wird heute hingegen für ein unsagbarer Aufwand betrieben, um einen Song zu produzieren. Und trotzdem hatte meiner Meinung nach die Musik von damals hundertmal mehr Seele, als die meisten heutigen, modernen Songs.

Ich habe bei diesem Song bewusst versucht ihn so einzuspielen, aufzunehmen und abzumischen, dass er alt klingt … so wie damals eben Songs in den 60er Jahren klangen. Alle modernen Sounds, alle modernen Effekte meines Tyros und meines Samplers waren somit streng verboten. Das war eine ganz schöne Herausforderung, die mir aber riesigen Spaß gemacht hat.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Reinhören in den Song und natürlich noch viel, viel mehr Spaß beim Nachspielen des Songs mit der Vintage-E-Gitarre a la 60er Jahre.

Hier könnt ihr in den Song reinhören.

Man hört sich!
Euer Sebastian

 

Infos + Anmeldung zum MASTER Keyboard & Piano Online-Lehrgang!

4 Gedanken zu „NEU: WALK DON’T RUN – THE VENTURES“

  1. Hallo Sebastian,

    ich kannte den Song bis jetzt nicht. Das glaube ich dir, dass das Umsetzen eine Herausforderung war. Hast du klasse hinbekommen … klingt schön nostalgisch. 🙂

    Die Gitarre so zu spielen, wird nicht einfach sein. 🙂

    Liebe Grüße Kerstin

  2. Hallo Sebastian,

    mit diesem Song versetzt du deine Zuhörer mal in eine andere Zeit… du schaffst es mit recht einfachen Mitteln diesen typischen Klang der damaligen Zeit hervorzuholen.

    Du hast den Song wieder super arrangiert und die Bandmitglieder in Szene gesetzt. Es hat mir sehr viel Freude bereitet, ihm zu lauschen. BRAVO!!!
    Lieben Gruß
    Dirk

  3. Hallo Sebastian,

    ich kannte den Song bisher auch noch nicht.
    Toll, dass du die Herausforderung angenommen hast, ihn ohne die ganzen modernen Effekte einzuspielen. *Däumchenhoch*
    Er hört sich toll an und man fühlt sich sofort in die 60er Jahre versetzt.
    Mal sehen, ob ich mich vielleicht doch eines Tages auch mit der Gitarre anfreunden kann, sie selber zu spielen. *Träum*.
    *BRAVO* 🙂

    Liebe Grüße
    Melanie

  4. Hallo Sebastian,

    diesen Song habe ich viele Jahre nicht mehr gehört, aber gleich wiedererkannt.
    Es ist Wahnsinn, wie toll du diesen Song arrangiert hast. BRAVO!
    Du bist ein echter Künstler!

    Liebe Grüße
    Ulrike

Schreibe einen Kommentar