Neu: Yamaha PSR E-453

2016-05-11_1859

 

 

 

Hallo liebe Schüler, liebe Tastenfreunde,

es ist mal wieder soweit bei Yamaha. Das E-443 wird durch das E-453 abgelöst.

Nein, es hat leider wieder keinen Audio-Recorder on Board. Aber dafür einen Line-In und das Audio-Signal wird per „USB TO HOST“ übertragen.

2016-05-11_2058

Das bedeutet: Man kann Playbacks per Smartphone oder sonstigem MP3-Player abspielen lassen und via Line-In über die Lautsprecher oder Kopfhörer des Keyboards hören. Dafür ist nur ein einziges Kabel notwendig. Zusätzlich steckt man das E-453 per USB-Kabel an den PC und kann somit auf dem PC wunderbar die Song-Aufnahmen zum Beispiel per audacity aufnehmen. Ich denke, dass man mit dieser Lösung leben kann. Sicher … ein eingebauter Audio-Recorder ist es nicht … aber immerhin.

Die Sounds … der gesamte Klang des neuen E-453 ist für diese Preisklasse überragend.

Auch hinsichtlich den Registration Memory Speicherplätzen hat Yamaha nun endlich in der E-Klasse reagiert. Es sind zwar noch immer nur 4 Speicherplätze pro Song vorhanden (was jedoch ausreichend ist) mit nur 8 Bänken. Jedoch kann man beim E-453 die Bänke auf dem USB-Stick abspeichern und wieder laden. Somit hat das E-453 nun endlich unbegrenzt viele Registration Memory Speicherplätze zur Verfügung.

Fazit: Wow, es geschehen doch tatsächlich noch Zeichen und Wunder. Yamaha hat es nun nach Jahren doch tatsächlich geschafft, ein rundum brauchbares Keyboard für den Einsteiger herzustellen. Der Preis mit 329,00 Euro ist wirklich unschlagbar. Rundum ein Keyboard, das ich mit gutem Gewissen empfehlen kann und auch schon in meine Empfehlungsliste aufgenommen habe.

Liebe Grüße
Euer Sebastian

Anmeldung und weitere Infos zum Keyboard & Piano MASTER Online-Lehrgang von Sebastian Wegener

Ein Gedanke zu „Neu: Yamaha PSR E-453“

  1. Hallo Sebastian,
    bei deinem Fazit musste ich doch mal laut schmunzeln – es geschehen noch Zeichen und Wunder 🙂 Aber es stimmt, von diesen Funktionen konnte ich z.B. beim E-333 nur träumen. Heute erkenne ich, was mir da alles gefehlt hat. Registration Memory, USB-Anschluss, vernünftiger Zugang zum PC…
    Die Sounds klingen wirklich nicht schlecht und der Preis ist im Verhältnis zu den Funktionen wirklich gut.

Schreibe einen Kommentar